Kameras


Es ist eine grundlegende Aktualisierung dieser Seite notwendig geworden (Juli 2014), da sich meine Ausrüstung vergrößert hat.
 

Meine Ausrüstung besteht nun aus

  • einer Nikon Coolpix P7100 10,1 MP

    • Kameras  
            Nikon D5100 16,2 MP
            Nikon D300   12,3 MP
            Nikon D200   10,2 MP (IR 700nm)
    • Objektive
             AF-S DX 35mm/1:1,8G
             AF-S DX 10-24mm/1:3,5-4,5G ED
             AF-S DX 55-300mm/1:4,5-5,6G VR

      • einer GoPro Hero2



      Hier mal ein paar Bilder zu den Kameras, in der zeitlichen Abfolge der Käufe.



      An erster Stelle meine Nikon Coolpix P7100.
      Ich wollte eine Kamera, die ein wenig mehr kann als die kompakte Standardkamera aber dabei noch einigermaßen handlich ist. 
      Also eine, um sie (fast) immer dabei zu haben.
      In der Praxis hat mich u. a. die Makro-Qualität überrascht (Annäherung bis 2-3cm). 





      Für die Schnittmenge zwischen meines Hobbies Foto/Video und Motorrad kam dann eine GoPro Hero2 dazu.
      Das kleine Schächtelchen macht für mich schon beeindruckende Videos. Die Vibration des Motorrads wird fast komplett geschluckt. Ich kann direkt in die (flache) Sonne fahren und habe noch super Filmsequenzen.
      Beim Fahren steuere ich die Kamera per WiFi-Fernbedienung, die ich am rechten Handgelenk habe.
      Hier u. a. ein paar kleine Testvideos.

      nackt

      mit Gehäuse


      hinten mit WiFi-Aufsatz

      Auf der Motorradseite gibt es noch Fotos im montierten Zustand.

      Und für (den Versuch) von besseren Bildern die D5100.
      Die Gründe, u. a. das Schwenkdisplay für Videos und das (gut tragbare) Gewicht.







      Der D300 wurde ein gleichberechtigter Partner zur D5100, mit unterschiedlichen "Nutzungszenarien".

      Sie ist deutlich schwerer (925 gr zu 560 gr), hat keine Video-Funktion und ein paar Pixel weniger (12,2 MP zu 16,2 MP). Dafür ist die Ausstattung u. a. bzgl. der Sensoren deutlich besser (u. a. 15 Kreuz-Sensoren zu einem einzigen) Die Handhabung ist vergleichbar, aber irgendwie eingängiger/komfortabler und hat ein spritzwasser- und staubfestes Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung.

      Gem. Nikon fiel das Modell ins semiprofessionelle Segment. Als die Kamera vor sieben Jahren eingeführt wurde, wäre ich auf Grund des damaligen Preises nie und nimmer auf die Kaufidee gekommen. Mittlerweile lässt sich die Kamera mit etwas Geduld recht preiswert bei  Ebay ersteigern.

      Ich finde eine tolle, hochwertige Kamera abseits des Megapixelwahns, die für meine Fähigkeiten/Ziele deutlich ausreicht.

      Die D200
      Irgendwann bin ich auf die faszinierende Infrarot-Fotografie gestoßen. Und weil ich schon etwas verrückt bin, habe ich mir die D200 (wieder bei Ebay) gekauft und mit einem 700nm Longpass-Filter zu einer reinen IR-Kamera umbauen lassen. Das Modell ist der Vorläufer der D300 (Einführung im November 2005) und ähnlich ausgestattet. Ein Blog-Eintrag mit ein wenig Einführung und meinen ersten IR-Versuchen folgt.

      Keine Kommentare:

      Kommentar veröffentlichen